Alle Artikel, Nachhaltigkeit

Regionalmarkt in Brandenburg

Am 14. und 15. September fand auf dem Gelände des Pauli Klosters der 1. Regionalmarkt Brandenburg statt. Viele Produzenten regionaler Lebensmittel waren da, aber auch Vereine, Verbände und Interessengemeinschaften wie beispielsweise der Verein der Pomologen. Neben allerlei Feinkost im Glas, Säften, Käse und frisch gebrautem Bier konnte man alte Tierrassen sehen. Veranstaltet wurde das Ganze vom Archäologischen Landesmuseum mit dem Ziel die kulinarische Kultur und eine nachhaltige, bäuerliche Landwirtschaft in der Region zu fördern. Laut einem Bericht der MAZ haben 4500 Personen den Markt besucht. Hier ein paar fotografische Eindrücke von der gelungenen Veranstaltung.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gänsegäste

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Esel reiten

Verein der Pomologen

Alte Sorten mit so klangvollen Namen wie „Kaiser Wilhelm“

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die dicke Emma ist auch in Rädel prächtig gewachsen