Alle Artikel, Low Carb, Speisen kreativ

Gemüsesuppe klassisch

Gemüsesuppe

Suppe zum Frühstück? Hierzulande eher ungewöhnlich. In asiatischen Länder an der Tagesordnung. Und warum auch nicht? Gerade für Menschen die Morgens keinen Appetit haben, ist eine leicht, warme Gemüsesuppe ideal. Sie füllt den Magen, versorgt mit Flüssigkeit und belastet nicht. Probieren Sie es  aus. Hier ist ein simples Rezept für Low Carb Gemüsesuppe zum Frühstück!

Low Carb Frühstück: Gemüsesuppe

Am besten macht man sich die Suppe am Vortag. Dann schmeckt sie auch besser, weil sie Zeit zum Durchziehen hat. Das Rezept lässt sich je nach Gemüseangebot leicht verändern. Man braucht etwa 400 g Gemüse auf einen Liter Brühe. Sellerie oder Pastinaken und Lauch sollten immer hinein. Das gibt einen guten Geschmack.

Zutate:
  • 1 Stange Porree
  • 3-4 mittelgroße Kartoffeln
  • 2 Möhrrüben
  • 1 Pastinake bzw. Sellerie
  • Kohlrabi oder Fenchel
  • Petersilie nach Belieben
  • 1 Liter Wasser
  • körnige Brühe
  • Pfeffer, Salz
  • Ghee zum Anbraten

Bei der Brühe achte ich drauf nur solche aus ökologischem Anbau zu verwenden, da die allermeisten konventionell erzeugten Brühwürfel Glutamat oder andere Geschmacksverstärker enthalten.

Gemüsesuppe zubereiten

Man schneidet zuerst das Gemüse in mundgerechte Stücke. Dann wird dieses im zerlassenen Ghee (man kann natürlich auch irgendein Öl nehmen) angebraten. Man löscht mit dem Wasser ab und fügt nach Packungsanweisung gekörnte Brühe hinzu. Nun sollte die Suppe 15 Minuten köcheln. Je nachdem wie groß oder klein man das Gemüse geschnitten hat, kann das auch mal schneller gar sein. Zuletzt abschmecken und bis zum nächsten Tag stehen lassen. Zusammen mit gewürfeltem angebratenen Tofu auch als Mittagessen denkbar. Die Petersilie streut man erst kurz vor dem Anrichten auf die Suppe.

Tipp (Veganer bitte ignorieren): Etwas Parmesan über die Suppe streuen“ Das gibt dem Gericht eine besondere Würze.

Guten Appetit!

Lauch

Lauch gibt der Suppe einen würzigen Geschmack